Schneller Kontakt:

Tel.: 07661/ 97 39 070
Fax: 07661/ 97 39 071
E-Mail: hiIfe@joensson.de

Abmahnrisiko- Typische Fehler bei der Umsetzung der Biozidverordnung I (zu wenig)

Internethändler, die Desinfektionsmittel oder sonstige Biozidprodukte in ihrem Angebot haben, sind nach Art. 73 der Biozidverordnung verpflichtet, bei jeder Werbung

Abmahnrisiko- Typische Fehler bei der Umsetzung der Biozidverordnung II (falsch)

Ein weiterer typischer Fehler bei der Umsetzung der Biozidverordnung besteht darin, dass vom gesetzlich vorgeschriebenen Text abgewichen wird. Kleine Tippfehler

Abmahnrisiko- Typische Fehler bei der Umsetzung der Biozidverordnung III (zu viel)

Einige Händler, die wegen eines Verstoßes gegen die Biozidverordnung abgemahnt wurden, wollen auf Nummer sicher gehen und schreiben einfach bei

CLP-Verordnung

Seit dem 1.6.2015 gilt die CLP-Verordnung für die Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen und Gemischen. Nach Art. 48 II CLP-VO müssen

Buttonlösung mit allgemeinem Vertragsrecht vereinbar

Nach § 312j Abs.3 BGB ist der Unternehmer verpflichtet, die Schaltfläche, mit der der Kunde seine Bestellung aufgibt, mit den

5 häufige Fehler in AGB

Unwirksame Klauseln sind immer wieder ein Grund zur Abmahnung. Das gilt insbesondere, wenn die AGB-Klauseln zwingendes Verbraucherschutzrecht untergraben. Es ist

Abmahnung wegen Balsamico

Am 15.September 2015 hat die 2. Zivilkammer des Landgerichts Mannheim entschieden, dass man ein Balsamico nur dann „Balsamico“ nennen darf,